FAQS

In der Liste der häufig gestellten Fragen, finden Sie Antworten zu vielen VISTA-Themen, darunter Hauskauf, Ausstattung und Energie. Sollten Sie Ihre Frage nicht in dieser Liste finden oder weitere Fragen haben, ist Ihnen Ihr VISTA-Berater gerne behilflich.

Wer ist VISTA?

Als Teil der DORNIEDEN Gruppe profitiert VISTA von einer langjährigen Expertise in der Projektentwicklung. DORNIEDEN ist seit 1913 im Bausektor aktiv. Die auf Einfamilienhäuser spezialisierte VISTA wurde 2008 gegründet und ist mit mehr als 1400 verkauften Eigenheimen im Rheinland, Ruhrgebiet und im Rhein-Main-Gebiet ein gefragter Partner für den Wohnungsbau. Die modulare Bauweise in Kombination mit optimierten Planungen und straffen Bauabläufen schafft Kostenvorteile, die VISTA direkt an die Kunden weitergibt.

Lehnen Sie sich entspannt zurück. Freuen Sie sich auf Ihr neues Zuhause. Wir kümmern uns um den Rest. Versprochen!

Was ist ein Bauträger?

Im Gegensatz zum Baubetreuer bekommen Sie beim Bauträger alles aus einer Hand. Sie tragen kein Haftungsrisiko beim Bau und müssen für die Bauleistung auch keine Mehrwertsteuer bezahlen. Der Bauträger liefert Ihnen ein Rundum-Sorglos-Paket und erleichtert Ihnen so die anstrengende Zeit des Hausbaus.

Der Bauträger ist aber auch der Bauherr, d.h. er errichtet in eigenem Namen, auf eigene Kosten und nach eigenen Plänen ein Haus für Sie.

Wie bin ich beim Kauf abgesichert?

VISTA ist ein Unternehmen der DORNIEDEN Gruppe, die über 100 Jahre als solventer und erfolgreicher Bauträger im Wohnungsbau tätig ist. Im Jahre 2008 gestartet zählt VISTA schon jetzt zu den großen Bauträgern in NRW. Das Gesetz sieht ausreichend Sicherheit im Rahmen von Bauträgerverträgen vor. Ein 5 %-iger Sicherheitseinbehalt oder die Stellung einer Bürgschaft sichern Sie während der Bauphase ab. Sie zahlen nur nach Baufortschritt.

Wie groß sind die Häuser?

Die VISTA Häuser des Typs M bieten 110 Quadratmeter Wohnfläche mit vier Zimmern, inklusive eines großzügigen Dachstudios sowie Küche, Bad und Gäste-WC. Den Typ L zeichnen 129 Quadratmeter Wohnfläche, fünf Zimmer inklusive großem Dachstudio, Küche, Bad und Gäste-WC aus. So werden VISTA Häuser zum gemütlichen Zuhause sowohl für Familien mit Kindern, als auch für Paare und bieten viel Platz, um individuelle Wohnwünsche zu erfüllen.

Was enthält die angegebene Wohnfläche?

Zur Berechnung der Wohnfläche wird die zum Zeitpunkt der Bauantragstellung gültige und aktuelle Wohnflächenverordnung herangezogen. Falls Sie das Dachgeschoss nachmessen, werden Sie beispielsweise mehr Fläche als angegeben errechnen. Denn laut Verordnung werden Flächen unter zwei Meter Kopfhöhe mit verminderten Werten und unter einem Meter überhaupt nicht angesetzt. Ebenso werden Terrassen nicht voll gerechnet.  Verwechseln Sie bei Vergleichen daher nicht die Begriffe „Wohnfläche“, „Grundfläche“ und „Wohn-Nutzfläche“.

Gibt es Zusatzausstattungen?

Sie erhalten ein VISTA Haus zu einem attraktiven Preis-Leistungsverhältnis. Dies wird möglich durch fundiertes Know-how, geringe Baunebenkosten sowie standardisierte und optimierte Arbeitsabläufe. Zusatzaustattungen sind daher nur, wie von VISTA angeboten, möglich. Unsere Verkaufsberater informieren Sie gerne.

Kann ich Eigenleistungen erbringen?

Sie erbringen Bodenbelags- und Malerarbeiten nach bezugsfertiger Übergabe in Eigenleistung.

Ist ein VISTA Haus ein Energiesparhaus?

Ihr zukünftiges Haus wird mindestens nach den zum Zeitpunkt der Baugenehmigung jeweils geltenden Energieeinsparungsverordnungen gebaut. Zudem wird ein sog. Blower-Door Test (unabhängiger Luftdichtigkeitstest) durchgeführt.
Unsere Beraterinnen und Berater erläutern Ihnen gerne, welche Häuser nach den Vorschriften für Sonderkredite der Kreditanstalt für Wiederaufbau in Energiesparprogramme passen.

Welche zusätzlichen Kosten kommen auf mich zu?

Neben der Bauleistung und dem erschlossenen Grundstück sind die Planungskosten (Statiker- und Architektenkosten, Wärmebedarfsberechnung), die Genehmigungsgebühren, die Hausanschlüsse, der Blower-Door-Test (Luftdichtigkeitsprüfung) sowie der Verbrauch während der Bauzeit im garantierten Festpreis enthalten.
Lediglich die Kaufnebenkosten und die Kosten der Bodenbeläge sowie Wandarbeiten müssen von Ihnen getragen werden.

Muss ich eine Maklerprovision zahlen?

Bei uns fallen keine Kosten für den Verkäufer an, die von Ihnen getragen werden müssen.

Was sind Kaufnebenkosten?

Neben dem Kaufpreis fallen noch 6,5 % Grunderwerbssteuer sowie ca. 1,5 % Notar- und Gerichtskosten auf den Kaufpreis an.

Wann bekomme ich die erste Rechnung?

Die genauen Fälligkeiten können Sie Ihrem Kaufvertrag entnehmen.

Wer trägt steigende Baukosten?

Bei dem beurkundeten Kaufpreis handelt es sich um einen Festpreis, steigende Baukosten werden durch VISTA getragen.

Wer trägt die Erschließungskosten?

Alle für den Bau Ihres Hauses anfallenden erstmaligen Erschließungskosten sind im notariell verbürgten Festpreis enthalten. Ihr Haus wird bezugsfertig erstellt und es kommen keine weiteren Erschließungskosten auf Sie zu.

Muss ich einen Stellplatz zusätzlich kaufen?

Jedem Haus ist bereits mindestens ein Stellplatz zugeordnet. Der Preis hierfür ist bereits im Kaufpreis beinhaltet.

Wie finde ich die richtige Finanzierung?

Hierzu geben wir Ihnen gerne den Kontakt unseres Finanzierungspartners Hüttig & Rompf weiter.

Was ist das KfW-55 Programm?

Über dieses Programm erhalten Ersterwerber von Neubauten mit KfW Standard einen zinsgünstigeren Kredit. Die VISTA Häuser erfüllen hierfür alle Grundvoraussetzungen. Gerne lassen wir Ihnen alle nötigen Unterlagen hierfür zukommen.

Was bedeutet Contracting?

Kurz: Beim Energie-Contracting tätigt der Contracting-Anbieter die Investitionen in die Heizanlage, während Sie, als Hauseigentümer, neben dem Grundpreis nur für Ihren tatsächlichen Energieverbrauch zahlen.

Was bedeutet BHKW?

Ein BHKW ist ein Blockheizkraftwerk.
Das BHKW (Block-Heiz-Kraft-Werk) liefert die Wärme zu einem Anteil von über 70 %.
Die Spitzenlasten werden durch einen zusätzlichen Gaskessel erzeugt.
Das BHKW produziert neben der Wärme auch elektrischen Strom. Dieser Strom wird zur Betreibung des Heizhauses genutzt und der überschüssige Strom wird vermarktet und die Erträge dem Wärmekonto gutgeschrieben.

Was beudeutet Holzpelletanlage?

Als zentrale Wärmeerzeugungsanlage dient ein Holz-Pelletkessel. Hierbei handelt es sich um eine Wärmequelle, die zu 100 % aus erneuerbaren Energien gespeist wird.

Wie setzt sich der Grundpreis zusammen?

Der Grundpreis beinhaltet folgende Leistungen, die der Contractor erbringt:

- Erstellung der gesamten Technik in den Energiezentralen

- Erstellung des Nahwärmenetzes

- Errichtung der Hausübergabestationen

- Betrieb und Gewährleistung aller Baugruppen während der Vertragslaufzeit (Wartung, Reparaturen und Instandhaltung)

- Turnusmäßiger Zählerwechsel nach dem Eichgesetz

- Vertragsverwaltung und Abrechnung der gelieferten Energiemengen

- Sonstige Fixkosten durch Vorversorger (Wasser/Strom/Schornsteinfeger...)
   und nicht zuletzt trägt der Contractor das komplette Inkassorisiko!

Alle diese Kosten führen zu den besagten Grundkosten.
Eine Darstellung der Einzelkosten können wir Ihnen nicht vorlegen, da es sich hierbei um eine Kalkulation des Contractors handelt.

Wie entwickelt sich der Grundpreis während oder nach der Vertragslaufzeit?

VISTA sieht in ihren Verträgen vor, dass die Eigentümer in der ersten Eigentümer-Versammlung beschließen können, ob die Laufzeit des Vertrages von 10 auf 15 Jahre verlängert werden soll, um damit den Grundpreis zu senken.
Der Grundpreis reduziert sich nach dem Ende der Erstvertragslaufzeit. Alle Finanzierungsleistungen in die Anlagen, die der Contractor heute leistet, sind in den 10 bzw. 15 Jahren vollumfänglich abgeschrieben bzw. über den Grundpreisanteil dann refinanziert.

Wie hoch ist in etwa der Wärmeverbrauch?

In den Verträgen des Contractors wird der Energiepreis benannt. Bitte achten Sie darauf, diese Energiekosten nicht mit einer monatlichen Abschlagszahlung zu verwechseln.
Der Wärmeverbrauch richtet sich natürlich nach Ihrem persönlichen Nutzerverhalten und dem Warmwasserverbrauch auch z.B. nach der Anzahl der Personen.

Was sind die Eigentumsverhältnisse in Bezug auf die Heizzentrale?

Für das Grundstück der Heizzentrale und das Gebäude wird eine Bruchteileigentums-Gemeinschaft gegründet. Dies bedeutet, dass die Heizanlage im Eigentum des Contactors bleibt.

Wie werden meine Zählerstände im Haus abgelesen?

Sie brauchen sich um nichts zu kümmern. Die Wärmezähler sind über Kabel mit der Heizzentrale im Wohngebiet verbunden und werden zentral abgelesen.

Was ist ein Energieausweis?

Nach der Energieeinsparverordnung (EnEV 2009) ist bei Errichtung, Änderung oder Erweiterung von Gebäuden ein Energiebedarfsausweis auszustellen.
Nach dieser Verordnung müssen Besitzer von Gebäuden den potenziellen Käufern bzw. Mietern ab dem 1. Juli 2008 einen Energieausweis für ihr Gebäude vorlegen. Der Pflicht zur Vorlage eines solchen Ausweises ist, so die Verordnung, spätestens unverzüglich nach entsprechender Aufforderung nachzukommen.
Der Energieausweis Ihres VISTA-Hauses ist ebenso wie die Luftdichtigkeitsprüfung (Blower-Door Test) im Kaufpreis enthalten.

Was ist ein "Blower-Door" Test

Mit dem Blower-Door Test wird Ihr VISTA Haus auf Luftdichtigkeit geprüft. Damit soll verhindert werden, dass Heizenergie unkontrolliert entweichen kann. Trotz der Luftdichtigkeit des Hauses ist zu beachten, dass das Haus regelmäßig und vorschriftsmäßig gelüftet werden muss, damit es nicht zu Schimmelbildung kommen kann.

Was ist eine Bezugsurkunde?

Die Bezugsurkunde regelt alle allgemeingültigen Regelungen für das Baugebiet.
Bestandteile der Bezugsurkunde sind:

  • Dienstbarkeiten
  • Baubeschreibung
  • Ergänzungsbaubeschreibung
  • Gestaltungshandbuch
  • Verwaltervertrag
  • Contractingvertrag
Was sind Dienstbarkeiten?

Dienstbarkeiten werden im Grundbuch eingetragen. Sie dienen als Recht für einen Grundstückseigentümer zu Lasten eines anderen Grundstückseigentümers. Dies kann zum Beispiel ein Wegerecht sein. Somit ist ein Grundstückseigentümer bevollmächtigt ein anderes Grundstück über einen abgetrennten Weg zu betreten.

Was ist eine Ergänzungsbaubeschreibung?

In der Ergänzungsbaubeschreibung werden abweichende Regelungen zur Baubeschreibung festgehalten.

Was ist ein Gestaltungshandbuch?

Die Erscheinungsform von Gebäuden und öffentlichen Räumen, aber auch die Gestaltung privater Gärten bestimmt den Charakter und vor allem auch den Werterhalt von Wohnquartieren. Sie betrifft somit nicht nur den jeweiligen Eigentümer einer Immobilie, sondern auch die direkte Nachbarschaft und diejenigen Menschen, die das Wohnquartier aus verschiedenen Gründen aufsuchen. Architektur und Städtebau ist somit nicht nur Privatangelegenheit sondern betrifft auch die Öffentlichkeit. Viele Neubaugebiete oder Wohnquartiere in gewachsenen Stadtteilen leiden allerdings trotz stimmiger städtebaulicher Konzepte an der nicht aufeinander abgestimmten Vielfalt von Formen, Farben und Materialien auf engem Raum. 
Um dem VISTA Quartieren mit seinen Bewohnern eine unverwechselbare Atmosphäre und Identität zu geben, hat die VISTA Reihenhaus GmbH & Co. KG (VISTA) in Abstimmung mit Architekten, Landschaftsplanern und den jeweiligen Kommunen Gestaltungsleitlinien entwickelt, die die bauliche Vielfalt ordnen. Zudem wird durch die Umsetzung dieser Leitlinien dauerhaft der Werterhalt des Wohnquartiers und somit auch der einzelnen Einfamilienhäuser gesichert. Alle Richtlinien werden im Gestaltungshandbuch festgehalten.

Wozu benötigen wir einen Verwalter?

Der Verwalter wird durch die VISTA für die ersten 3 Jahre vergeben. Dieser verwaltet alle Gemeinschaftsflächen inklusive der Heizzentrale. Die genauen Aufgaben können Sie dem Verwaltervertrag entnehmen.

Wie lange ist die Bauzeit?

Die genauen Fertigstellungsfristen und somit die Länge der Bauzeit können Sie Ihrem Notarvertrag entnehmen.

Kann ich während der Bauphase in mein Haus?

Zur Besichtigung Ihres Hauses können Sie gerne jederzeit einen Termin mit Ihrem Bauleiter vor Ort organisieren. Solche Termine geben Ihnen genug Zeit alle notwenigen Ausmessungen vorzunehmen. Eigenleitungen sind währenddessen nicht gestattet.

Kann ich während der Bauzeit bereits mit den Eigenleistungen beginnen?

Eigenleistungen dürfen erst nach Abnahme erfolgen. Sollten vorab Eigenleistungen unternommen werden kann dies zu einer Vertragsstrafe inklusive Pflicht zum Rückbau führen.

Kann ich während der Bauzeit eine Fußbodenheizung verlegen?

Während der Bauzeit kann keine Fußbodenheizung verlegt werden. Auch nach Fertigstellung des Hauses wird dringend von dem Einbau einer Fußbodenheizung abgeraten, da das Heizsystem nicht für eine Fußbodenheizung ausgelegt ist.

Wann findet die Abnahme statt?

Sollte der Bau Ihres Hauses sich dem Ende zuneigen erhalten Sie einen Vorabnahme Termin. Diesen bekommen Sie 2 Wochen vorher schriftlich mitgeteilt. Während der Vorabnahme werden alle ausstehenden Arbeiten dokumentiert. Der Abnahme- und Übergabetermin erfolgt ca. 2 Wochen später.

Wann sind wir Eigentümer?

Eigentümer werden Sie mit Umschreibung im Grundbuch. Nach Übergabe und Beseitigung aller möglichen Mängel erhalten Sie ein Schreiben zur Freigabe der Schlussrate. Nachdem Sie dieses an das Notariat weitergeleitet haben, kann die Umschreibung im Grundbuch erfolgen.

Welche Garantie bekommen wir?

Sie erhalten eine Gewährleistungsfrist von 5 Jahren.

Wir haben keine Ahnung vom Bau. Wie kann ich die Bauleistung überprüfen?

Sie können als Sonderwunsch die Leistung eines Sachverständigen beauftragen. Dieser überwacht den gesamten Bauablauf. Gerne können Sie jedoch auch selbstständig einen Sachverständigen beauftragen. Zur Besichtigung der Immobilie kann jederzeit ein Termin auf der Baustelle mit dem Bauleiter vereinbart werden.

Dürfen wir einen zusätzlichen Stellplatz auf unserem Grundstück errichten?

VISTA ist bemüht alle Stellplatzmöglichkeiten auszunutzen. Weitere Stellplätze können in der Regel nicht erbaut werden. Gerne können Sie hierzu mit dem zuständigen Bauamt Rücksprache halten. Hierbei sind alle Wegerechte zu beachten.

Dürfen wir ein Gartenhaus in unserem Garten erbauen?

In der Regel spricht nichts gegen die Errichtung eines Gartenhauses auf ihrem Grundstück, jedoch können im Einzelfall baurechtliche Einwände bestehen. Ob dies der Fall ist, können wir ihnen für ihr konkretes Baugebiet bzw. für ihr Wunschhaus gerne im persönlichen Gespräch erläutern.

Dürfen wir eine feste Terrassenüberdachung errichten?

Eine Regelung zu feststehenden Terrassenüberdachungen können Sie dem Gestaltungshandbuch entnehmen.

Dürfen wir die Terrasse vergrößern?

Im Regelfall spricht nichts gegen die Vergrößerung ihrer Terrasse, jedoch können im Einzelfall baurechtliche Einwände bestehen. Ob dies der Fall ist, können wir ihnen für ihr konkretes Baugebiet bzw. für ihr Wunschhaus gerne im persönlichen Gespräch erläutern.

Wie hoch darf der Gartenzaun sein?

Bei der Höhe des Gartenzauns sind öffentlich-rechtliche Bestimmungen (z.B. eine Satzung der Gemeinde oder ein Bebauungsplan) zu beachten. Ansonsten ist eine ortsübliche Einfriedung zu wählen, diese ist in der Regel ca. 1,20 Meter hoch.

Dürfen Terrassentrennwände errichtet werden?

Durch VISTA werden zwischen den einzelnen Häusern ca. 2,00 m lange Terrassentrennwände aus witterungsbeständigem Holz errichtet, um im Bereich der Terrasse Sichtschutz zum Nachbargrundstück zu gewährleisten. Die jeweils gemeinsame Terrassentrennwand ist auf Dauer zu pflegen und zu erhalten.

Ist eine Erweiterung der Terrassentrennwand möglich?

Eine Terrassenerweiterung ist auf max. 3,00 m lang und 2,00 m hoch in gleicher Bauart zulässig.

Wir haben Freunde, die ebenfalls auf der Suche nach einem Haus sind.

Fragen Sie nach unserer „Tippgeber-Aktion“, auch wenn Sie noch nicht unser Kunde sind. Selbstverständlich behandeln wir Ihre Hinweise vertraulich. Vermittler erhalten 250 €.

Leider bauen Sie derzeit nicht in unserer Nähe, kann ich mich vormerken lassen?

Gerne können Sie sich auf unserer Homepage unter „Wunschstandort“ vormerken lassen. Sobald der Verkaufsstart eines Baugebietes in Ihrer Nähe erfolgt, werden Sie automatisch von uns informiert.

Mir ist ein freies Grundstück bekannt, an wen muss ich mich wenden?

Über jeden Hinweis über ein freies Grundstück sind wir sehr dankbar. Gerne können Sie sich in diesem Fall an unsere Zentrale wenden. Diese wird Sie über alle weiteren Schritte informieren.